Donato – „Angst“ haben ist salonfähig!

6. Dezember 2009 § Ein Kommentar

Am vierten Dezember erschien das zweite Album von Donato, mit bürgerlichem Namen Marco Donato, auf dem Münchner Label Kopfhörer Recordings. Der 26-Jährige Dortmunder berichtet unter anderem über seinen E-Mail Kontakt mit Staiger, warum er nicht von der Musik leben wird und man mit illegalen Downloads rechnen muss.

holg: Bekannt wurdest du durch deinen Song „Schweigen“ auf Roey Marquis II. Produzentenalbum Momentaufnahmen III. Wie ging es nach 2004 für dich weiter?

Donato: Durch „Schweigen“ lernte ich viele Leute kennen, mit denen ich in der Folge arbeiten durfte, sei es mnemonic, Pal One, Trauma, Brisk Fingaz, Lunafrow und einige andere. Der Song hat mir geholfen, mit „Damals wie heute“ ein Album auf die Reihe zu stellen, was auch vier Jahre nach Veröffentlichung immer noch vielen etwas bedeutet. 2006 kam dann ein gemeinsames Album mit Inferno79 namens „Mond-Licht-Schatten“, durch das wir uns beide weiter innerhalb der Szene etablieren konnten. Nach der zwischenzeitlich eingeschobenen EP, Könige unter Blinden, mit mnemonic ist „Angst“ nun mein erstes Solowerk seit 2005.

« Den Rest dieses Eintrags lesen »

Advertisements

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort angst auf by holg!.