Purkwa – „Was bewegt schon ein Junge, der rappt?“

14. Januar 2010 § 2 Kommentare

Purkwa am Mic, Klappe, die Zweite!

Mit Gegensätze und Megaphon meldet sich der Rap-Revoluzzer zurück. Vorab aber noch ein paar Zeilen zu seinem Erstlingswerk. Auf „Piratensender“ störte der wenig abwechslungsreiche Flow und die ewig gleiche Stimmlage. Auf Albumlänge schlich sich ein Gefühl der Monotonie ein. Bei seinem aktuellen Album Gegensätze, wieder exklusiv von Crada produziert, scheint er aus den Kritiken gelernt zu haben. Purkwa verleiht seinen Worten jetzt mehr Nachdruck, wechselt häufig die Tonlage und spielt auch mehr mit seinem Flow. Dieses Manko konnte er zur Freude der Kritiker definitiv ausgleichen und weiß nun, wie er seine Hörer mitreissen kann. Von Revolution sollte auch nicht im Flüsterton gesprochen werden. Seine Texte gehen unter die Haut, wie beim ersten Album auch. Purkwa ist „back in the days“, macht dennoch wieder einen Schritt nach vorne. Dennoch wirkt es an manchen Stellen doch störend, wenn er mitten im Text ins Englische wechselt, zwar gekonnt, dennoch unerwartet. Wenn man sich bewusst macht, dass er vor allem englischsprachige MCs bevorzugt, könnte man es auch als eine Hommage an seine Lieblingskünstler werten.

« Den Rest dieses Eintrags lesen »

„it’s the thirst, stupid fool!“ – Astad – Sophomore Season

13. Dezember 2009 § Hinterlasse einen Kommentar

Meine (redigierte) Review zu Astads Debütalbum „Sophomore Season“

Unter anderem zu lesen im 1beat Magazin

erschienen in: Frankenpost – Junge Seite

// http://www.frankenpost.de/nachrichten/jugend/mittendrin/art2840,1180088

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan die Kategorie Review auf by holg!.