Menschen hinter dem Sucher: Hannes Friesenegger

31. Mai 2010 § Ein Kommentar

Nummer 13 im Bunde der LensArtists soll es heute bei mir sein: Hannes Friesenegger. Ohne große Vorstellung, viel Gerade und blabla… Lassen wir den Österreicher und seine Bilder sprechen. Let’s go:

Kannst du über spannende Projekte berichten?

Ich werde bald eine Produktionsassistenz bei der größten Fotografenrepräsentanz Österreichs anfangen, um einen tieferen Einblick in die Werbewelt zu bekommen.

Wie bist du zur Fotografie gekommen?

Ich fotografiere seit meinem zehnten Lebensjahr. Mit 18 bin ich dann auf eine DSLR umgestiegen. Vor eineinhalb Jahren lernte ich Steve Bonini kennen. Sein Blog gehört zu den 200 Best Ad Photographers der Welt. Seitdem ist er mein Mentor.

Hast du Fotografie oder etwas ähnliches studiert?

Nein, werde ich auch nicht tun, da ich persönlich nichts davon halte. Selbstverständlich muss ein technisches Verständnis erlernt werden, aber das fotografische Auge muss man haben. Kreativität und Ausdruck kann man nicht studieren.

Verdienst du aktuell Geld mit deinen Bildern?

Ja, ich hab schon für eine Werbeagentur Fotos gemacht und hab einige Stock-Fotografien online.

Würdest du von der Fotografie leben wollen?

Ja selbstverständlich (lacht). Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg.

Was möchtest du auf deinen Bilder verewigen?

Verewigen möchte ich Momente des Glückes oder der Zufriedenheit, aber genauso sehr depressive Impressionen.

Welche Bereiche der Fotografie deckst du ab?

People und Architektur.

Was macht diese Bereiche für dich so interessant?

People, weil Menschen verschiedene Emotionen auslösen können und diese auch der Betrachter des jeweiligen Fotos empfangen kann. Architektur, weil mich die Baukunst fasziniert. Vor allem sehr alte Gebäude haben es mir angetan.

Glaubensfrage: Analog oder digital?

Digital, da es einfach angenehmer ist, Bilder sofort zu löschen, die ich nicht mehr brauche.

Glaubensfrage 2: Post Processing. Wie extrem veränderst du deine Bilder?

Ich verändere alle meine Bilder sehr stark. Jedes einzelne Bild ist ein Unikat.

Welche Software nutzt du?

Ich nutze Adobe Lightroom und Photoshop CS4. Die Aperture Testversion hat mich nicht so umgehauen.

Welche Kamera und Objektive nutzt du am häufigsten?

Je nach Auftragslage eine 5d mark II, mit verschiedenen Optiken. Persönlich schieße ich zur Zeit mit einer 450d in Verbindung mit einem 17-40 mm beziehungsweise 70-200 mm.

Vollende diesen Satz…

…Fotografie ist die Kunst sterbliches unsterblich erscheinen zu lassen.

Hier findet ihr die bereits erschienenen Interviews mit Menschen hinter dem Sucher…

Advertisements

Tagged:, ,

§ Eine Antwort auf Menschen hinter dem Sucher: Hannes Friesenegger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Menschen hinter dem Sucher: Hannes Friesenegger auf by holg!.

Meta

%d Bloggern gefällt das: