re:trospektive

18. April 2010 § Ein Kommentar

Die re:publica ging gestern zu Ende. Ich war zum ersten Mal dort und werde definitiv wieder kommen. Berlin ist klasse und die Konferenz (inklusive Idee) dahinter auch.

Mein Karrierebibel Chef war ja nicht so begeistert und bereits ihm Gespräch mit ihm, hatte ich ein änhliches Gefühl. Aber auf meine Enttäuschung hin, nicht den neuesten Hype oder die spannende Idee präsentiert bekommen zu haben, wusste er eine (eigentlich) einfache Antwort: Die Leute werden sicher etwas auf Lager haben, aber keiner würde das jeh auf der Konferenz herausposaunen. Das machen die nächstes Jahr, auch wenn es dann schon wieder alt ist. Da konnte ich nur stumm nicken. Hab gehört, Praktikanten passiert das öfter.

Nachdem ich dieses Jahr überwiegend zum kucken und staunen da war, will ich nächstes Jahr vor allem Menschen kennenlernen und Netzwerken. Klar, ich hab jede Menge Hände von jede Menge Menschen geschüttelt. Wie etwa die von Markus Beckedahl (Netzpolitik.org & Gründer der re:publica) oder die von Michael Praetorius (Isarrunde) oder die von Robert Basic (ehemals Basic Thinking) oder oder. Schon spannend die Persönlichkeiten hinter Twitter & Co zu treffen. Ganz abgesehen davon, habe ich Jochen Mai zum ersten Mal persönlich kennenlernen dürfen… Nein es folgen keine dreckigen Details 😉

Nun gut, genug gelangweilt… Hier noch ein paar interessante Rückblicke auf die Konferenz:

  • Der von Anke Gröner
  • Der vom Cirquent Blog
  • Der von Don Dahlmann
  • Der von Jochen Mai
  • Nachtrag: Der von uarrr
  • Unbedingt die Interviews von dctp.tv ansehen!

Und ich hatte noch ein paar andere wirklich gute und persönliche Artikel gelesen, aber ich kann die Links beziehungsweise Blogs partout nicht mehr finden. Kann jemand helfen?

Muss ich wohl selbst ein Fazit ziehen, obwohl mir die Gedanken von Anke Gröner schon gut gefallen haben:

Wer meint, die re:publica sei ein Klassentreffen, hat Recht.
Wer meint, die re:publica sei nur ein Klassentreffen, hat keine Ahnung.

Für mich persönlich war es eine spannende Erfahrung. Eine Welt, in der es nur Apple zu existieren scheint und man sich nicht dumm vorkommen muss, non stop vor dem Rechner zu sitzen oder auf das Display des Smartphones zu starren. Eine Welt der shit storms und Twitter-Lesungen, der Geeks und Nerds. Aber auch eine Welt, die offen ist und prinzipiell jeden teilhaben lässt. Egal ob aktiv oder passiv…

PS: Hier das Video mit Sascha Pallenberg
(sorry – „hm“ und „ok“ lasse ich beim nächsten Mal weg):

PPS: Jemand schon Sascha Lobos Vortrag auf Video entdeckt? Da haben doch so viele Menschen gefilmt!

Advertisements

Tagged:, , ,

§ Eine Antwort auf re:trospektive

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan re:trospektive auf by holg!.

Meta

%d Bloggern gefällt das: